Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Wir über uns

 

Der jetzige gemeinnützige Verein „Jazzclub Wilhelmshaven-Friesland e.V.“ wurde 1994 gegründet. Er hatte zwei wichtige Vorgänger, welche die Entwicklung des Jazz in Wilhelmshaven und des Jazzclubs nach dem 2. Weltkrieg beeinflussten.

Mitte der 50er Jahre bildete sich eine Jazzinteressengemeinschaft, die ihren Clubraum in einem Bunker am Mühlenweg hatte. Der Club begründete eine Oldtime Jazzband, die „Seaside Jazzmen“; außerdem entstand in dieser Zeit die „Caledonia Jazzband“ (Caledonia I). Beide Gruppen waren die Hausband der sonntäglichen Ratskeller-Konzerte.

Die Aktivitäten des Clubs erlahmten anfangs der 60er Jahre wegen der beruflichen Werdegänge der Mitglieder (Studium, Ausbildung, Bundeswehr etc.) Mitte der 60er Jahre gründete sich eine neue Initiative durch Konzerte des Stadtjugendamtes im Loheyde-Keller (Bahnhof), die schließlich zum Ausbau des „Blue Notes“ an der Bordumstraße führte. Einige Zeit betrieb der Jazzclub das „Blue Note“ (mit finanzieller Hilfe der Stadtverwaltung/des Jugendamtes), bis es ganz in städtische Hand überging. Die Clubaktivitäten im „Blue Note“ führten zu zahlreichen kleineren und größeren Bandaktivitäten und belebten des kulturelle Umfeld durch literarische Lesungen, politische Informationsveranstaltungen und allerlei Kleinkunst. Aus dem Dunstkreis der Initiative entwickelte sich schließlich die Idee der Verwirklichung des Kulturzentrums „Pumpwerk“, das dann aber wirtschaftlich ganz in kommunaler Hand blieb.

Der heutige Verein sichert der kreativen Musikform Jazz seit Jahren eine Nische, und zwar durch Life-Veranstaltungen, die einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt der Region leisten. Hierzu werden in den Monaten Januar bis Mai, sowie Oktober bis Dezember jeweils am dritten Sonntag in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr im „Pumpwerk Club“ (früher „Orange“) öffentliche Life-Jazz-Veranstaltungen durchgeführt. Darüber hinaus gibt es einmal im Jahr, bisher immer am Pfingstsonntag, das Festival "Jade-Jazz-Jam", das in diesem Jahr zum 16ten Mal durchgeführt wurde. Bei diesem Festival werden Spitzenbands aus Niedersachsen mit Schwerpunkt auf die Region präsentiert.

Weiter betreibt der Jazzclub die "Wilhelmshaven Big Band", kurz „WBB“ oder „Dabbelju BiBi“ genannt. Die WBB ist eine Amateurband, die mit 4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophonen und einer Rhythmusgruppe voll besetzt ist. Sie weist eine Altersstruktur vom Teen bis hin zum 70er auf und folgt damit dem Generationen-Modell. Die Band ist dem Swing verpflichtet und tritt jeweils beim "Jade-Jazz-Jam" mit auf. Im Vorfeld dieser Veranstaltung wird jeweils in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jazz ein öffentlicher Workshop mit professionellen Lehrern durchgeführt. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Festivals zu Gehör gebracht.

Aufgrund des geringen Beitragsaufkommens kann eine solche Vielzahl von Events natürlich nicht ohne Sponsoren realisiert werden. Unser Dank gilt allen institutionellen Sponsoren, Firmen und Privatpersonen, die unsere Arbeit unterstützen. Stellvertretend für alle sei hier die „Oldenburgische Landschaft“ genannt , die unsere Projekte stets verlässlich unterstützt hat..

Auch Sie können dazu beitragen, dass Jazz ein lebendiges Stück Kultur dieser Region bleibt.
Mit einer Mitgliedschaft im Jazzclub helfen Sie uns dabei, weiterhin einen attraktiven Mix der verschiedensten Jazz-Stile preisgünstig anzubieten. Neben dem schönen Gefühl einer ideellen Unterstützung bekommen Sie bei allen Jazzclub-Veranstaltungen Ermäßigungen.

 

Wenn Sie wissen möchten, wer im am 04.11.2015 neu gewählten Vorstand des Jazzclubs sitzt, klicken Sie bitte hier:

Vorstand Jazzclub

 

Die Satzung des Jazzclubs finden Sie hier:

Satzung Jazzclub

 

Und den Aufnahmeantrag finden Sie hier:

Aufnahmeantrag